Home 
Hintergrund Bajuwaren 
Hintergrund Wikinger 
Darstellung 
Handwerk 
Termine 
Fotos/Referenzen 
Veranstalterinfo 
Links 
Kontakt/Impressum 

 

Textiltechniken

[Textiltechniken][Holzbearbeitung][Glasperlenherstellung][Bronzegiessen]

 

Brettchenweben

Das Brettchenweben ist eine Jahrhunderte alte Technik zum Weben von Bändern. Die ältesten europäischen Funde von brettchengewebten Bändern stammen aus dem 8. Jhdt. v. Chr. Der Ursprung dieser Webtechnik ist nicht geklärt.

Die Vielfalt der erzeugbaren Muster ist enorm und reicht von relativ einfach bis extrem aufwändig.

Für Informationen zu Geschichte und Technik empfehlen wir die Flinkhand -Seite

Nadelbinden

U. a. auch bekannt als Nålbindning.

Nadelgebundene Textilien sind schon seit der Jungsteinzeit durch Funde belegt und waren weltweit verbreitet. Die Technik wurde bis ins Hochmittelalter angewandt und verschwand dann fast völlig.

Wer weiterführende Informationen zur Technik und Geschichte sucht, den möchten wir auf die sehr informative und fundierte Seite von Filzfee verweisen.

Färben von Textilien mit Pflanzen- / Naturfärbemitteln

Einige Farbbeispiele:
 

blau: Indigo
pink: Cochenille
rot/orange: Krappwurzel
gelb: Birkenblätter
braun/beige: Walnussschalen
dunkelgrün: Birkenblätter + Indigo
hellgrün: Birkenblätter + Eisensulfat
weinrot: Cochenille
lachs: Krappwurzel
lila: Blauholz
grau: Alkannawurzel

 

(jeweils mit Alaun vorgebeizt)

Färben von Wolle mit Indigo

hier erkennt man gut, wie das Färbemittel mit dem Luftsauerstoff reagiert und es innerhalb weniger Minuten zur Blaufärbung kommt.

Auch eine Färbung mit Indigo, hier wurde allerdings eine mit Birkenblättern vorgefärbte Wolle verwendet.

 


[Home][Hintergrund Bajuwaren][Hintergrund Wikinger][Darstellung][Handwerk][Termine][Fotos/Referenzen][Veranstalterinfo][Links][Kontakt/Impressum]

Copyright (c) 2010 - 2017 Nors Farandi. Alle Rechte vorbehalten.